Burger Variationen Foodtruck Street Food
Burger sind lecker! Das stimmt, aber wenn es zu viele davon gibt, sind sie auch nichts besonderes mehr!

Foodtruck Business

Dein tolles und einzigartiges Gericht ist die halbe Miete...

Du bist als Foodtrucker einzigartig und dein Gericht sollte es auch sein. Hier die wichtigsten Tipps, um ein leckeres und einmaliges Produkt zu kreieren.

Der Erfolg deines Foodtrucks hängt von vielen Faktoren ab. Aber im Mittelpunkt steht immer eins: Dein tolles und einzigartiges Gericht. Das mag trivial klingen, aber gerade bei der Frage, was ein gutes Gericht überhaupt ausmacht, gibt es sehr viel zu beachten. Hier unsere Tipps:

Sei mutig und gehe neue gastronomische Wege

Vielleicht kannst du auch mit einem außergewöhnlichem Burger punkten, aber gerade in diesem Bereich wird es schnell einfallslos. Sieh dir in der Foodtrucks-App das Foodtruck-Angebot in deiner Region an. Vergleiche es mit deinen Ideen und suche deine Nische.
Inspiration für dein neues Gericht kannst du überall finden, sei es auf Reisen und auf fremden Streetfood-Märkten oder den vielen Foodblogs. Es gibt unzählige Gerichte und Kombinationen, die noch keiner ausprobiert hat.

Hol dir Feedback zu deinem Gericht

Du hast ein außergewöhnliches Produkt und brauchst erstmal Feedback. Du kannst es zunächst in privatem Rahmen deinen Freunden zum Testen präsentieren. Beachte dabei, dass du auch Leute einlädst, die dir ehrliches und konstruktives Feedback geben können. Zudem muss dir klar sein, dass dir in einem Foodtruck andere Räumlichkeiten gegeben sind als zum Beispiel in deiner Küche. In einem Foodtruck müssen auf engstem Raum, oft unter Stresssituationen, viele Portionen ausgegeben werden. Die Arbeitsabläufe und die Logistik gilt es dabei zu optimieren.

Teste dein Gericht auf Street Food-Märkten

Vorbereitung Street Food Küche

Teste dein Gericht auf Street Food-Märkten und lerne zu improvisieren!

Du kannst auch eine Stufe weiter gehen und dein Produkt auf einem Streetfood-Festival testen. Du hast dort eine größere und auch kritische Zielgruppe. Wir haben dazu einen hilfreichen Artikel zum Thema Lean-Foodtruck geschrieben.

Erzähle von deiner Begeisterung für dein Gericht

Auch wenn das auf den ersten Blick komisch klingt, so sind die Foodtrucks doch gerade deshalb so beliebt geworden, weil die ersten Trucker ihre Begeisterung sehr aktiv kommuniziert haben. Das kannst auf verschiedenen Wegen schaffen: am Truck, bei Kundengesprächen, in Social Media und auf deiner Internetseite. Wenn dich dein Gericht nicht selbst begeistert, warum sollte es dann die Kunden begeistern?

Wichtig: deine Kunden essen unterwegs!

Bedenke, du bist in einem mobilen gastronomischen Gewerbe aktiv. Achte darauf, wie die Kunden dein Gericht essen. Es sollte die folgenden Eigenschaften haben:

  • Essen ohne Kleckereien
  • Wenn es trotzdem kleckert, gib Reinigungstücher dazu.
  • Dein Gericht muss auch im Büroalltag funktionieren: Es sollte gut transportabel sein, auf dem Weg nicht auseinanderfallen, warm bleiben und nicht allzu sehr ausdünsten.
  • Dein Gericht muss nicht auf eine Kundschaft ausgerichtet sein. Gehe dorthin, wo die Menschen sind, die dein Gericht lieben. Finde heraus, wo der beste Standort für dein Gericht ist. Dazu genügt es schon zu wissen, wer dein Gericht am häufigsten kauft und liebt. Dann suche die Standorte, an denen deine Zielgruppe am häufigsten anzutreffen ist.

Zusammenfassung

Hast du ein einzigartiges Gericht?
Wie sieht das Kundenfeedback aus?
Hast du dein Gericht auf einem Street Food-Markt getestet?
Kannst du viel über dein Gericht erzählen (Zutaten, Zubereitung, Rezept)?
Bist du von deinem Gericht selbst begeistert?
Welche Lösung hast du dir für das Essen unterwegs ausgedacht?
Hast du deine Zielgruppe schon gefunden?

Wie der Titel schon sagt: Dein tolles Foodtruck-Gericht ist die halbe Miete. Es müssen auf jeden Fall noch andere Faktoren dazu kommen, dass dein Foodtruck rentabel ist. Diese Punkte, die du in diesem Businessplan findest, ergänzen sich gegenseitig. Wir freuen uns jedenfalls auf dein neues Gericht!

  • Autor
  • Markus A. Wolf
  • Letzte Änderung
  • 2018-12-14
  • veröffentlicht
  • 2016-10-29
  • Tags
  • Bilder
  • No additional copyrights
Portrait Markus A. Wolf

Markus A. Wolf

Vom Lebensmittelchemiker zum Designer. Guter Ge­schmack ist ihm angeboren. „Slow food on fast wheels“ ist das Credo des Foodtruck-Experten und Innovationsmanager, mit dem er die Branche beschreibt.