Er ist der Foodtruck-Klassiker schlechthin: Ribwich aus Schwabach bei Nürnberg sorgt mit dem gleichnamigen, gesmokten Schweinefleisch-Sandwich seit gut fünf Jahren für ungebrochen lange Schlangen vor dem Truck. Höchste Zeit für unsere zehn Fragen an den legendären Foodtruck.

Kaum eine deutsche TV-Dokumentation zum Thema Foodtrucks kommt ohne einen Bericht über ihn aus: Der Ribwich-Truck gilt als einer der ersten Foodtrucks in Deutschland und ist seit dem offiziellen Start 2011 ungemein erfolgreich. Im Zentrum des Erfolgs steht immer noch das namensgebende Ribwich, ein Smoked-Pork-Sandwich.

Ribwich ist auch einer der Gründe dafür, dass man Nürnberg als die Foodtruck-Hauptstadt Deutschlands bezeichnet. Mit ihm kam die Foodtruck-Bewegung sprichwörtlich ins Rollen und inspirierte die ganze Foodtruck-Nation.

Mag vieles davon bekannt sein, wir nehmen uns nun die Zeit, Ribwich endlich unsere legendären “Zehn Fragen an…” zu stellen und stoßen dabei auch auf eine leckere Neuigkeit im Ribwich-Angebot.

Termine von RibWich heute und morgen

RibWich (Barbecue & more)

Heute 11:00 bis 13:30 Uhr

N-Polizei Mittelfranken / Schlotfegergasse , 90402 Nürnberg

RibWich (Barbecue & more)

Heute 11:00 bis 13:30 Uhr

ER-Tennenlohe / Wetterkreuz 18, 91058 Erlangen

RibWich (Barbecue & more)

Heute 11:00 bis 18:30 Uhr

FÜ-Würzburger / Würzburger Straße 140, 90766 Fürth

RibWich (Barbecue & more)

Heute 11:00 bis 13:30 Uhr

N-Sulzbacher Straße / Sulzbacher Straße 42, 90489 Nürnberg

RibWich (Barbecue & more)

Morgen 11:00 bis 13:30 Uhr

N-Südwestpark / Willstätterstraße 40, 90449 Nürnberg

RibWich (Barbecue & more)

Morgen 11:00 bis 13:30 Uhr

N-Marienberg / Marienbergstr. 94, 90411 Nürnberg

RibWich (Barbecue & more)

Morgen 11:00 bis 18:00 Uhr

SC-TeVi / Alte Rother Straße 1, 91126 Schwabach

Die nächsten Foodtruck oder Street Food Termine sind zu weit weg!

Du kannst deinen Standort auch selber für alle Seiten anpassen. Einfach über den Link Standort ändern deinen gewünschten Standort anpassen.

Vielleicht bist du aber eher an anderen Leistungen wie Foodtruck Catering oder Event Kalender interessiert. Auf der Seite: Überblick Deutsche Städte findest du jede Menge Sätdte mit Foodtruck oder Street Food Terminen. Wenn du lieber alle Foodtrucks in Deutschland durchstöbern möchtest, dann geht es hier lang: Alle Foodtrucks in Deutschland und einen Überblick über alle Kategorien findest du unter Überblick Foodtruck Kategorien.

Anderer Standort? Standort ändern

Erzählt bitte kurz was ihr in eurem Foodtruck anbietet!

Mit RibWich Rub, unserem Spezialgewürz, trocken mariniertes, auf Niedrigtemperatur im Hickoryrauch gesmoktes Schweinefleisch aus der Rippe. Das Ganze im eigens kreierten Sandwich - dem RibWich Bun – mit frischen Toppings nach Wunsch (Zwiebelwürfel, Gurken und Jalapenos) vollendet. Natürlich ohne Knochen. Also nur feinstes Pork Meat zum sofort reinbeißen und genießen.

Wie seid ihr auf die Idee zu einem Foodtruck gekommen?

Die Erfolgsstory startete im Mai 2010: Klaus Wünsch (Peters guter Freund und Erfinder des KPW´s Original RibWich) begann bei Heimspielen der Nürnberg Rams die Zuschauer mit seinem RibWich zu beglücken. Ausgestattet mit Smoker und Zelt testete er die Akzeptanz. Die war verblüffend: Das RibWich fand sehr schnell Freunde, das neue Geschmackserlebnis begeisterte und verlangte nach mehr.

Klaus holte sich Peter ins Boot und aus Kumpels wurden auch Geschäftspartner. Der erste Foodtruck ging dann Anfang 2011 in der Region Nürnberg auf Tour.

Bietet ihr ein spezielles Produkt an oder eher eine größere Palette an Gerichten?

TurkeyDog (gesmoktes Putenwürstchen im halben RibWich-Bun), coole Drinks (Coke, Sprite, US-Drinks wie BlueSky, Iced Tea uvm.), original US Miller Beer, unser eigenes RibWich RED Beer und Nachtisch-Snacks wie Dorito Chips, Reeses und Oreo-Kekse. Fresh homemade Coleslaw (Kraut & Karotte, amerikanische Art) und für Events auch VeggieDogs, Baked Beans und ultraleckere Desserts wie frisch gebackene Cookies, Donuts, Bread-Pudding uvm.

Worauf seid ihr besonders stolz?

Auf unser neuestes Produkt, die RibWich BOMBs. Gesmoktes Pulled Pork in mashed potatoes. Der Kunde kann sich die Größe seiner Portion selbst wählen: S ist die Taster-Größe mit zwei Bombs bis hin zur XL-Grösse mit acht Bombs (one for free). Dazu gibt’s klasse Soßen: Chili-Cheese, BBQ-Honey, Erdnuss und Knoblauch.
Serviert wird aus unserem neuen Truck, einen Chevy Silverado mit Küchenaufbau. Aktuell gibt es die Bombs nur als besonderes Goodie auf ausgewählten Events.

Bei uns bekommt der Kunde ein nicht alltägliches, echtes American BBQ.

Fahrt ihr mittags oder abends eine Tour?

Das ist unterschiedlich. Die meisten Locations bedienen wir im Zwei-Wochen-Rhythmus. Wir haben aber auch Standpunkte im Fahrplan, die wir wöchentlich und / oder ganztags von 11 - 18 Uhr bedienen.

Wie häufig seid ihr auf Foodtruck- oder Street-Food-Events?

Im Sommer ist jedes Wochenende voll. Wir sind auf mindestens einem solcher Events zu finden. Und das nur in der Region bis zu 100 km Anfahrt.

Es gibt aber auch Peak-Wochenenden in der Sommerzeit, an denen wir von Freitag bis Sonntag Abend elf Events (inkl. Catering) durchziehen. Das kann dann ganz schön anstrengend werden.

Habt ihr einen gastronomischen Hintergrund?

Die Liebe zum Essen wurde uns in die Wiege gelegt. Aber ansonsten sind wir absolute Quereinsteiger.

Was waren eure größten Hürden auf dem Weg zum Foodtruck?

Am Anfang war es für uns als erster Foodtruck in Deutschland schwer, Lieferanten und Location-Partner für unser Konzept zu begeistern.

Heute beißt sich der ein oder andere doch in Allerwertesten, damals diese Chance nicht erkannt zu haben.

Könnt ihr autark arbeiten oder benötigt ihr externen Strom?

Wir arbeiten komplett autark und brauchen weder Strom noch Wasser.

Was würdet ihr beruflich machen, wenn ihr keinen Foodtruck hättet?

Keine Ahnung. Der Gedanke ist komplett abwegig. Wir würden nie mehr tauschen wollen. Foodtrucker-Life is the real life.

  • Autor
  • Markus A. Wolf
  • Letzte Änderung
  • 2019-10-17
  • veröffentlicht
  • 2016-08-18
  • Tags
  • Bilder
  • RibWich

Portrait Markus A. Wolf

Markus A. Wolf

Lebensmittelchemiker, Designer, Informatiker: Guter Ge­schmack ist ihm angeboren. „Slow food on fast wheels“ ist das Credo des Foodtruck-Experten, Innovationsmanagers und Co-Founders von Craftplaces.