Street Food in München? Da kommt man kulinarisch an den Beefträgern nicht vorbei. Optisch zählt der Foodtruck von Kristina Herlt zu den auffälligsten mobilen Gastronomien der bayerischen Landeshauptstadt und ist nicht zu übersehen. Gestartet im Jahr 2015 ist das Street Food-Konzept hier und über die Stadtgrenzen hinaus schon längst eine Institution. Nun starteten die Beefträger ihr zweites Pop-up-Abenteuer.

Foodtrucks und Pop-up-Restaurants

Pop-up-Restaurants haben unter Foodtruck-Betreibern eine gewisse Tradition. Schon 2015 z.B. ging der fränkische Foodtruck Swagman in Nürnberg diesen Weg. Der im Februar 2020 leider dauerhaft schließende Laden Ein in Köln beherbergte schon häufig Street Food-Artisten. Neben all den kleinen und großen Herausforderungen im Alltag von Gastronomen sind Pop-up-Konzepte die perfekte Gelegenheit sich einem neugierigen Publikum in quasi fremder Atmosphäre ausgefallen und einfallsreich zu präsentieren. Das Ambiente im Pop-up-Restaurant ist wohnlich. Verwinkelte Räumlichkeiten neben dem Haupt-Gastraum sowie hinter der Bar bieten genug Platz für einen gechillten Abend. Gegenüber dem Eingang offenbart die große Küche den direkten Blick auf Michael Hagens Arbeitsplatz an diesem Abend. Michael ist "The Man of Beef Brisket“ und seit Jahren im Foodtruck an Kristinas Seite zu finden.

Die Beefträger im Winterquartier

Kristina Herlt Foodtruck München

Fühlt sich auch hinter der Bar wohl: Kristina Herlt mal außerhalb von ihrem Foodtruck

München Stadtzentrum. Luisenstraße 27. Auf halber Strecke zwischen Hauptbahnhof und Alter Pinakothek direkt neben der U-Bahn Haltestelle Königsplatz haben die Beefträger ihr zweites Winterquartier aufgeschlagen. Vor der Tür ist der Foodtruck geparkt. Parallel zum gewohnten Lunchtime-Verkauf aus dem Foodtruck können sich hier Beef-Liebhaber in völlige kulinarische Extase begeben. Im Jahr 2019 fand man das Pop-up-Restaurant Die Beefträger noch im Restless, welches wechselnden Anbietern Raum und Gelegenheit sich auszuprobieren bot. Inzwischen ist zwar das Restless Geschichte, aber an gleicher Stelle nun Frieda Fresh zu finden. Die Beefträger kehrten hierher zurück und offenbaren an fünf Wochentagen ihr komplettes Arrangement an Beef-Gerichten sowie – und das zeichnet ein Pop-up-Restaurant schließlich aus – etwas Unerwartetes: ein knackig frisches grünes Thai Curry.

grüner Foodtruck Beefträger München Straße

Bringen keinen Ärger, sondern Beef nach München: Die Beefträger Foodtruck vor dem Pop-up-Restaurant in der Luisenstraße

Street Food an den Tisch serviert

Kalte Maissupppe Foodtruck München

Kalte Maissupppe, scharf und knackig aufgepeppt.

Bei unserem Besuch im Münchener Pop-up-Restaurant startete der kulinarische Abend mit einem wunderbaren Amuse-Gueule: Die in einer Espressotasse servierte Kalte Maissuppe wurde mit einem Spritzer Jalapeno Chili-Öl versehen und mit einem knackigen Popcorn gekrönt. Ein aromatisches Experiment, das gelingt und den Weg bereitet für The BBQ Platter. Diese Platte hat es auf sich. Auf dem rustikalen Brett bekommt man ein quasi Best of Die Beefträger serviert. Da wäre zunächst das Pastrami aus irischer Rinderbrust, welche eine Woche in einem speziellen Würz-Rub gepökelt wurde und anschließend in den Genuss eines achtstündigen Smoker-Aufenthalts im Foodtruck kam. Der Klecks Homemade Senfcreme sowie die knackigen Gurkenscheiben vollenden diesen US-Klassiker.

Das Beefträger Pop-up-Restaurant

Einblicke...

Zum Pastrami gesellen sich zwei dicke Scheiben Beef Brisket. Das kleine Glas Texas-BBQ-Chutney mit Mais, Kidney-Bohnen und karamellisierten Zwiebeln ist eine abgestimmte Auswahl zu den Fleischvariationen. Lüftet man den Deckel eines kleinen schwarzen Topfes, strömen die Aromen des Karamell-Schweins hervor. Das in Soja-Souce eingekochte und karamellisierte Schweinefleisch beweist, dass Die Beefträger auch Pork beherrschen. Der American Coleslaw überrascht mit seiner Farbe. Denn hier kommt frisch gehobeltes Rotkraut zum Einsatz und der Krautsalat weißt angenehm wenig Fettgehalt auf. Wer spätestens nach dem Vernaschen auch der letzten Rosemary fries auf dem BBQ Platter seinen Hunger nicht bekämpft haben sollte, dem bietet das Beefträger-Porfolio auch noch Burger, Tatar und weitere Spezialitäten.

Auch wer den Foodtruck Die Beefträger aus München schon von der Lunchtime oder Street Food-Festivals kennt, sollte sich einen Besuch im Pop-up-Restaurant nicht entgehen lassen. Noch bis März gibt es Montags bis Freitags ab 18 Uhr die Gelegenheit.

Die nächsten Touren von Die Beefträger

Die Beefträger (Pastrami, Brisket, Burger & more)

Heute 18:00 bis 22:00 Uhr

Beefträger Winterquartier / Luisenstrasse 27, 80333 München

Die Beefträger (Pastrami, Brisket, Burger & more)

Morgen 18:00 bis 22:00 Uhr

Beefträger Winterquartier / Luisenstrasse 27, 80333 München

Die Beefträger (Pastrami, Brisket, Burger & more)

Freitag 18:00 bis 22:00 Uhr

Beefträger Winterquartier / Luisenstrasse 27, 80333 München

Die Beefträger (Pastrami, Brisket, Burger & more)

Dienstag 11:30 bis 13:30 Uhr

Arnulfpark / Rainer-Werner-Fassbinderplatz 1, 80636 München

Die Beefträger (Pastrami, Brisket, Burger & more)

Dienstag 18:00 bis 22:00 Uhr

Beefträger Winterquartier / Luisenstrasse 27, 80333 München

Die Beefträger (Pastrami, Brisket, Burger & more)

Mittwoch 18:00 bis 22:00 Uhr

Beefträger Winterquartier / Luisenstrasse 27, 80333 München

  • Autor
  • Daniel Bendl
  • Letzte Änderung
  • 2020-02-19
  • veröffentlicht
  • 2019-02-07
  • Tags
  • Bilder
  • No additional copyrights
Daniel Bendl

Daniel Bendl

Daniel ist Geschäftsführer und Mitgründer von Craftplaces, Genießer fränkischer und internationaler Gaumenfreuden und Foodtruck Unterstützer der ersten Stunde. Er ist Experte wenn es um die digitale Vereinfachung des Foodtruck Alltags mit Hilfe von Craftplaces Business geht.