Was ist der eigentliche Grund, warum sich so viele Menschen für Street-Food und Foodtrucks begeistern? Sind es die Trucks? Vielleicht, aber auf jeden Fall spielen die Gerichte eine entscheidende Rolle, wenn es um die Begeisterung geht.

Die leckeren Speisen, die es sonst nirgends gibt, machen die Foodtrucks zu etwas ganz Besonderem. Der Ideenreichtum, die Kreativität und das kontinuierliche Feedback lassen die Angebote der Foodtrucks täglich immer besser werden. Erfolgreiche Foodtrucker haben stets eine kleine aber feine Auswahl an Gerichten, die sie direkt vor den Augen der Hungrigen zubereiten. Je größer die Karte, desto unglaubwürdiger wird es, dass die verwendeten Materialien frisch und von regionaler Herkunft sind.

Neben der Vielzahl an leckerem Essen aus den Foodtrucks gibt es den ein oder anderen „Mega-Burner“. Ein Gericht, das in einem Foodtruck mit Abstand am Besten geht. Diese „musst-du-unbedingt-mal-probieren“-Gerichte stellen wir euch vor – echtes „Mouthwatering“ eben.

Die nächsten Foodtruck oder Street Food Termine sind zu weit weg!

Du kannst deinen Standort auch selber für alle Seiten anpassen. Einfach über den Link Standort ändern deinen gewünschten Standort anpassen.

Vielleicht bist du aber eher an anderen Leistungen wie Foodtruck Catering oder Event Kalender interessiert. Auf der Seite: Überblick Deutsche Städte findest du jede Menge Sätdte mit Foodtruck oder Street Food Terminen. Wenn du lieber alle Foodtrucks in Deutschland durchstöbern möchtest, dann geht es hier lang: Alle Foodtrucks in Deutschland und einen Überblick über alle Kategorien findest du unter Überblick Foodtruck Kategorien.

Anderer Standort? Standort ändern

Bacon Jam Burger

Bacon-Jam Burger von Guerilla Gröstl

Bacon-Jam Burger auf dem ersten Foodtruck RoundUp ON TOUR in Ansbach.

Dieser saftige Burger ist einer der Verkaufsschlager des Nürnberger Foodtrucks Guerilla Gröstl. Neben den hausgemachten Brioche-Buns und der eigenen Burger-Soße gesellt sich zum Cheddar noch eine selbstgemachte Bacon-Jam (Speckmarmelade). Diese extrem leckere und sehr würzige Marmelade bringt eine ganz spezielle Note in die Burger von Roland und Helene. Speckmarmelade besteht, wie der Name schon vermuten lässt, hauptsächlich aus Speck. Dazu kommen jede Menge Zwiebeln, Knoblauch, Ahornsirup, Balsamico-Essig und brauner Zucker. Je nach Rezept wird auch gerne noch mit Thymian oder Whiskey aromatisiert. Kein Wunder, dass dieser Burger so beliebt und größtenteils für die langen Schlangen am Foodtruck verantwortlich ist. Die perfekte Balance zwischen Süße und Würzigkeit des Specks reißt jeden mit, egal ob Jung oder Alt.

RibWich

Zubereitung RibWich Sandwich

Einer der Zubereitungsschritte des RibWich Sandwiches. Foto: © RibWich

Dieses Sandwich vom gleichnamigen Nürnberger Foodtruck wird von vielen als „Einstiegsdroge“ bezeichnet. Wer einmal ein RibWich Sandwich probiert hat, den lässt das Thema Streetfood nicht mehr los. Kein Wunder, denn die saftigen geräucherten Schweine-Rippchen zusammen mit der kräftigen BBQ-Soße schmecken hervorragend. Selbst das Brötchen wurde eigens dafür entwickelt. Es soll zum einen außen knusprig, aber zum anderen innen so weich und fluffig sein, dass die Füllung nicht seitlich herausläuft. Die verwendeten Produkte von regionalen Herstellern sind das Herz des fränkischen RibWich. Ein Sandwich, das es mittlerweile schon zu deutschlandweiter Berühmtheit gebracht hat; jeder will es unbedingt mal probieren.

OX Grill Sandwich

X Grill Sandwich

OX Grill Sandwich – Ochsenfetzen, Tomate und Spezialsenf. Foto: © Ringlers

Nicht umsonst hat sich der Münchner Foodtruck nach seinem beliebtesten Produkt „Ox Grill by Ringlers“ benannt. Dieses Sandwich nutzt, wie es der Name schon vermuten lässt, das Fleisch eines Ochsen als Hauptbestandteil. Etwas ganz Besonderes sind die marinierten Ochsenfetzen allemal, denn der Name ist hier Programm. Als Fetzen landen sie direkt auf dem Grill und bekommen dort ihr eigentliches Aroma verpasst. Zusammen mit einer Bio-Krustensemmel, Senfsauce, Tomaten und Salat erobert diese Kombination die Herzen der Hungrigen. Das Fleisch kommt von einem Landmetzger aus dem Münchner Umland und die Senfsoße ist natürlich selbst hergestellt, weiß Martin Ringler zu berichten.

Käß’spatzen

Käs'Spatzen mit Röstzwiebeln

Käs'Spatzen vom Foodtruck Küchen Dampf auf dem ersten Foodtruck RoundUp ON TOUR in Ansbach.

Diese schwäbische bzw. Allgäuer Spezialität hat sehr viele Fans. Prädestiniert für das Kochen vor Ort, können die Spatzen schnell und einfach zubereitet werden. Dabei sind zwei Versionen zu unterscheiden: Einmal die schwäbischen Käsespätzle, die mit dem Messer vom Brett handgeschabt werden und die Allgäuer Knöpfle, die über einen Spätzle-Hobel ins kochende Wasser kommen. Dem Variantenreichtum bei der Auswahl des Käses sind keine Grenzen gesetzt. Am wichtigsten ist dabei aber: Der Käse muss immer Fäden ziehen. Um die gewünschte Würzigkeit in die frischen Nudeln zu bekommen, wird gerade bei der Allgäuer Variante auf Hochalm-Bergkäse gesetzt. Dieser zieht geschmolzen zwar keine Fäden, aber zusammen mit einem hochwertigen Emmentaler bekommt man eine sehr gute Mischung. Wer jetzt noch einen oben drauf setzten möchte, kann ja gerne mal noch einen Weißlacker dazu ausprobieren. Der ist aber wirklich nur was für echte Fans. Frische Kässpatzen sind der Renner im Würzburger Foodtruck Küchen Dampf und im Berliner Foodtruck Heißer Hobel. Nicht vergessen darf man die in Butter geschmolzenen Zwiebeln „on top“. Alternativ gibt es aber auch die knusprige Variante: Röstzwiebeln.

Triple Choc und Blue Blueberry Donuts

Triple Choc Donut

Triple Choc Donut. Foto: © Donutfactory

Donuts haben den Ruf Kalorienbomben zu sein, fettig zu schmecken und Stunden später noch schwer im Magen zu liegen. Die letzten beiden Punkte treffen auf die Lieblingsdonuts nicht zu. Trotzdem kann man die Kreationen nicht unbedingt als „light“ bezeichnen. Erst recht nicht, wenn von dreifacher Schokolade gesprochen wird. Der schmackhafte Teig bekommt für den Triple Choc eine Sahne-Schoko-Füllung, Schoko-Knusperperlen und zum Schluss noch eine Schokoglasur „on top“. Kein Wunder, dass dieser Donut gerade im Winter so geliebt wird.

Der Sommer zeigt sich dagegen von der bedeutend fruchtigeren Seite. Eine von Beeren nur so strotzende Fruchtfüllung ist im Inneren des Blue Blueberry Donuts anzutreffen. Zusammen mit der himmelblauen Glasur und den Zuckerperlen kann auch hier nicht von kalorienarm gesprochen werden. ABER: Wer diese Donuts einmal bei Donut Factory probiert hat, der wird die Aussage „Jede einzelne Kalorie wert“ verstehen können.

  • Autor
  • Markus A. Wolf
  • Letzte Änderung
  • 2019-03-24
  • veröffentlicht
  • 2015-06-24
  • Tags
  • Bilder
  • No additional copyrights
Portrait Markus A. Wolf

Markus A. Wolf

Lebensmittelchemiker, Designer, Informatiker: Guter Ge­schmack ist ihm angeboren. „Slow food on fast wheels“ ist das Credo des Foodtruck-Experten, Innovationsmanagers und Co-Founders von Craftplaces.