Startseite / Foodtruck-Catering

Foodtruck-Catering auf meinem Grundstück: Darf ich das?

Dürfen Foodtrucks für ein Catering auf meinem Grundstück stehen? Gibt es Bedingungen für die Platzierung eines Trucks oder Live-Cooking Station beim Foodtruck-Catering?

Grundsätzlich darf unter gewissen Rahmenbedingung auf Privatgrund alles gemacht werden. Zu diesen Bedingungen zählen alle Vorgaben, die auch sonstige Dinge des Lebens regeln. Es geht beispielsweise um Richtlinien zu Lautstärke und Abstandsregeln. Vergleichen lässt sich das mit jeder Feier ohne Foodtruck-Catering: Den eigenen Grill darf man auch nicht direkt an der Grundstücksgrenze aufstellen, wenn dadurch Gefahr besteht, dass der Nachbar durch Geruchs- und Rauchentwicklung gestört wird. So ist es auch mit einem Foodtruck. Die rollende Küche sollte für das Foodtruck-Catering so auf dem Grundstück platziert werden, dass einerseits Platz für Tische und Bestuhlung bleibt und andererseits die Bedürfnisse der Nachbarschaft nicht gestört bleiben. Behält man diese Selbstverständlichkeiten im Blick, steht einem Catering-Moment, an den sich alle gern erinnern, nichts im Weg.

Weitere Fragen und Antworten zu Foodtrucks und Street Food

Catering vs. offener Verkauf: Was ist der Unterschied?

Gibt es einen Unterschied zwischen Foodtruck-Catering und offenem Verkauf? Welche Kosten entstehen für Foodtruck-Catering im Vergleich zum freien Verkauf bei …

Sind Firmen-Veranstaltungen mit Foodtruck-Catering für Mitarbeiter steuerfrei?

Welche Freibeträge gibt es für Mitarbeiter bei Firmenevents? Muss ein Mitarbeiter bei betrieblichen Festen mit Foodtruck-Catering Lohnsteuer zahlen?

Kann Foodtruck-Catering ein Ersatz für die Kantine sein?

Kann Foodtruck-Catering als mobile Betriebsgastronomie gebucht werden? Kommen Foodtrucks als Caterer im betrieblichen Alltag in Frage?