Startseite / Suche nach Ort / Kleinmachnow

Foodtrucks und Street Food in Kleinmachnow

Foodtrucks und Street Food finden in Kleinmachnow - Brandenburg

Eine Map, keine App

Eine Karte, um immer das beste Street Food in deiner Nähe zu finden. Ohne Installation. Einfach direkt im Browser nutzbar. Schnell, einfach, lecker.
Craftplaces Map öffnen

Heute und morgen Foodtruck- und Street Food Termine für Kleinmachnow

Lust auf Foodtrucks und Street Food zum Mittagessen oder anderen Tageszeiten in Kleinmachnow? Für private Events oder Firmenveranstaltungen ist Foodtruck-Catering in Kleinmachnow das perfekte kulinarische Erlebnis.

Die nächsten Termine im Umkreis von Kleinmachnow

Da es aktuell leider keine Street Food oder Foodtruck Termine in Kleinmachnow gibt findest du hier die nächsten Termine im Umkreis. Schau auch in Craftplaces Map nach Street Food in deiner Nähe.

Food Kartell (Burger, Pasta, Suppen)

Morgen 16.01.2021 09:00 bis 16:00 Uhr

Nauener Tor (11km) / Friedrich-Ebert-Straße 32, 14469 Potsdam

Sunny Burrito (Leckere handmade Burritos. Auch vegetarisch und vegan.)

Dienstag 19.01.2021 11:00 bis 16:00 Uhr

Wochenmarkt Fehrbelliner Platz (11km) / Fehrbelliner Platz 1, 10707 Berlin

Little Lunchery (Wraps, Salat, Süßkartoffel-Pommes & more)

Mittwoch 20.01.2021 09:00 bis 15:00 Uhr

Markt am Nauener Tor (11km) / Hegelalle 55, 14467 Potsdam

Sunny Burrito (Leckere handmade Burritos. Auch vegetarisch und vegan.)

Mittwoch 20.01.2021 11:00 bis 16:00 Uhr

Wochenmarkt am Nauener Tor (11km) / Friedrich-Ebert-Straße 85, 14469 Potsdam

Sunny Burrito (Leckere handmade Burritos. Auch vegetarisch und vegan.)

Donnerstag 21.01.2021 11:00 bis 16:00 Uhr

Wochenmarkt Fehrbelliner Platz (11km) / Fehrbelliner Platz 1, 10707 Berlin

Im Umkreis von Kleinmachnow

In der Nähe von Kleinmachnow findest du ebenfalls Foodtrucks und Street Food

Kleinmachnow ist eine Gemeinde mit gut 20.000 Einwohnern im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg. Sie liegt südwestlich des Berliner Bezirkes Steglitz-Zehlendorf und östlich von Potsdam. Erstmals im Landbuch Karls IV. von 1375 erwähnt, spielte der Ort eine wichtige Rolle am Bäkeübergang, den verschiedene mittelalterliche Burgen sicherten. Die letzte dieser sämtlich nicht erhaltenen Burgen gehörte den Rittern von Hake, deren Familie bis in das 20. Jahrhundert die Ortsgeschichte prägte. Der Ersatz der Bäke durch den Teltowkanal im Jahr 1906 bescherte dem Dorf die heute denkmalgeschützte Schleuse …